Warum die Kundenkommunikation mit Messenger-Marketing steigern

Sie haben ein Unternehmen und werden an irgendeinem Punkt eine Dienstleistung, ein Produkt oder ähnliches verkaufen müssen, um Geld zu verdienen.

Diese Kundenkommunikation funktioniert natürlich am Besten und ertragreichsten in einem Vier-Augen-Gespräch. Zukünftig sollte dieses Vier-Augen-Gespräch, so hat es der Lockdown gezeigt, idealerweise nicht nur offline sondern auch automatisiert und online ablaufen.

Doch wie soll das funktionieren?

Die Lösung ist Messenger-Marketing. Dabei schreiben Sie selbst oder automatisiert Ihren Kunden und Interessenten Nachrichten über den geläufigen Messenger. So landen die Nachrichten immer auf dem Handy der Interessenten und genießen in der Regel eine deutlich höhere Aufmerksamkeit.

Denn gegenüber Emails, die oft ungelesen gelöscht werden, haben die eher privaten Nachrichten über den Messenger die ungeteilte Aufmerksamkeit. So wird meistens gleich nachgesehen, wenn sich der Messenger auf dem Handy meldet. Deshalb liegen die Öffnungsraten von Messenger Nachrichten bei über 80%, was gegenüber einer Öffnungsrate bei Emails von 20-30% eine deutliche Steigerung bedeutet. Selbst die Klickraten liegen bei Messenger Nachrichten bei über 50%.

Messenger-Marketing bietet Ihnen also eine kostengünstige Möglichkeit Ihre Marketing-Bemühungen effizient zu ergänzen, Ihren Umsatz zu steigern und Ihren Kundenservice zu automatisieren.

Bildquelle: „Zapp2Photo“/Shutterstock.com“
Messenger-Marketing – aber wie?

Eine effektive Möglichkeit Messenger-Marketing zu betreiben sind Chatbots. Ein Chatbot ist kurz gesagt, ein textbasiertes Dialogsystem, also ein Roboter für Kommunikationsaufgaben.

Dabei sind seine Einsatzmöglichkeiten vielfältig, das reicht vom einfachen Bot für den Support, über die automatisierte Essenbestellung, bis hin zu Rätseln und Gewinnspielen, dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Mit diesen Chatbots können Sie nicht nur Unterhaltungen führen, Dateien wie PDF`s, Videos, Freebies usw. versenden, sondern auch mit E-Payment im Messenger direkt Produkte verkaufen sowie Live-Chats durchführen, also nicht automatisierte Nachrichten senden.

Jetzt werden Sie sicherlich fragen, aber wie kann ich meine Interessenten und Kunden auf meinen Messenger aufmerksam machen?

Auch da gibt es wieder die verschiedensten Möglichkeiten. Eine sehr effektive Variante sind QR-Codes, denn die funktionieren online wie offline. So können Sie zum Beispiel den Link zu Ihrem Bot als QR-Code auf Flyer drucken, auf der Webseite einbinden oder auf Ihr Schaufenster kleben.

Diesen können Ihre Interessenten und Kunden dann jederzeit (also auch wenn Ihr Geschäft geschlossen ist) scannen und dann zum Beispiel über Ihren Bot einkaufen, Termine buchen, Dienstleistungen abfragen oder ähnliches.

So haben Sie die Möglichkeit mit Messenger-Marketing Ihre Kunden und Interessenten auf automatischem Weg immer und überall direkt zu erreichen.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen das Thema „Messenger-Marketing“ etwas näher bringen konnten.

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Webseite. Wenn Sie einmal live testen möchten, was so ein Chatbot alles kann, klicken Sie hier den Link zu unserem

>> Demo-Bot <<


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Testen.

Ihre Steffi Schmid von Chatbots-für-Unternehmen
und „Paul“ meinem virtuellen Assitenten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.